Leistungen banner desktop Leistungen banner mobile

Hausärztlich-internistische Versorgung

Diagnostik und Therapie von akut und chronisch erkrankten Menschen inklusive

  • Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, wie z. Gastritis  (Magenschleimhautentzündung), Erkrankungen der Leber, Gallenblase und  chronisch entzündliche Darmerkrankung
  • Herz-Kreislauf (Bluthochdruck, Koronare Herzerkrankung, Herzinsuffizienz)
  • Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus Typ 2 (erhöhter Blutzucker), Schilddrüsenerkrankungen, Fettstoffwechselerkrankungen
  • Nierenerkrankungen
  • Lungenerkrankungen (Asthma, chronisch obstruktive Lungenerkrankung COPD)
  • Osteoporose (Erkrankungen des Knochenstoffwechsels)
Hausärztlich-internistische Versorgung

Betreuung von chronisch kranken Patienten im Rahmen der DMP-Programme (Disease management programs) der Krankenkassen

Regelmäßige Überwachung und Therapie folgender chronischer Erkrankungen:

  • Koronare Herzerkrankung-KHK
  • Diabetes mellitus Typ 2
  • Asthma bronchiale / COPD
Betreuung von chronisch kranken Patienten im Rahmen der DMP-Programme (Disease management programs) der Krankenkassen

Impfungen/Reiseimpfungen

Standardimpfungen:

  • Diphtherie/Tetanus/Polio/Pertussis: Auffrischung alle 10 Jahre (Infektionskrankheit der Atemorgane / Wundstarrkrampf / Kinderlähmung / Keuchhusten)
  • Masern, Mumps, Röteln (Masern-Impfung ist seit 2020 Pflicht für alle Beschäftigten im Erziehungs- und Gesundheitsbereich)
  • Pneumokokken (Lungenentzündung): empfohlen für alle Menschen ab 60 Jahren und für Patienten mit Begleiterkrankungen (Asthma, COPD, eingeschränktes Immunsystem) ab 50 Jahren
  • Influenza (saisonale Grippe): jährlich von September-März, für jeden empfehlenswert

 

Reiseimpfungen:

FSME, Tollwut, Typhus, Hepatitis A und B

https://www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/STIKO/stiko_node.html

Impfungen/Reiseimpfungen

Psychosomatische Grundversorgung

Erstgespräche und Unterstützung bei

  • Burn-out-Syndrom
  • Depression
  • Belastungssituationen, wie z. bei Mobbing und Trauerfällen
Psychosomatische Grundversorgung

Diagnostik

  • Ultraschall der Bauchorgane

(z. B. bei Verdacht auf Gallensteine, Gallenblasenentzündung, Blinddarmentzündung, Lebererkrankungen, Nierenerkrankungen, Verdacht auf chronisch entzündliche Darmerkrankung)

  • Ultraschall der Schilddrüse

(z. B. bei Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse durch Autoimmunerkrankungen wie Hashimoto oder Morbus Basedow)

  • Ultraschall der Beinvenen 

(bei Verdacht auf eine tiefe Beinvenenthrombose)

  • Blutuntersuchungen 

(z. B. bei Diabetes mellitus, Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, Nierenerkrankungen, Fettstoffwechselstörungen, akuten Infektionen, Verlaufskontrollen der Schilddrüsenwerte in der Schwangerschaft oder bei Kinderwunsch)

  • EKG 

(bei Verdacht auf Herzrhythmusstörungen, vor Beginn der Einnahme bestimmter Medikamente, vor Operationen)

  • Belastungs-EKG

(bei Verdacht auf koronare Herzerkrankung)

  • 24h-Blutdruckmessung

 (bei Verdacht auf erhöhten Blutdruck oder zur Blutdruckeinstellung unter medikamentöser Therapie) 

  • Lungenfunktionsuntersuchung (Spirometrie)

(Bei Verdacht auf Asthma und COPD und als Verlaufskontrolle)

Diagnostik

Vorsorge

Gesundheits-Check 35+ (Anamnese, Blutuntersuchung, körperliche Untersuchung, Beratungsgespräch)

Früherkennung von

  • Herzkreislauferkrankungen
  • Diabetes mellitus Typ 2
  • Fettstoffwechselstörungen
  • Nierenerkrankungen

bis zum 35. Lebensjahr einmalig

ab dem 35. Lebensjahr alle drei Jahre

Hautkrebsscreening (Früherkennung Hautkrebs)

Vorsorge

Individuelle Gesundheitsleistungen (IGEL-Leistungen)

Leistungen, die nicht von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt werden

  • zusätzliche Echokardiographie bei Check up 35+
  • zusätzlicher  Ultraschall der Bauchorgane bei Check up 35+
  • zusätzliche  individuell gewünschte Laborbestimmungen
  • Beratung und Hilfe beim Verfassen einer Patientenverfügung
Individuelle Gesundheitsleistungen (IGEL-Leistungen)

Vorsorge

Gesundheits-Check 35+ (Anamnese, Blutuntersuchung, körperliche Untersuchung, Beratungsgespräch)

Früherkennung von

  • Herzkreislauferkrankungen
  • Diabetes mellitus Typ 2
  • Fettstoffwechselstörungen
  • Nierenerkrankungen

bis zum 35. Lebensjahr einmalig

ab dem 35. Lebensjahr alle drei Jahre

Hautkrebsscreening (Früherkennung Hautkrebs)